Rezept Vollkornbrot vollwertig pflanzlich vegan WFPB


Vollkornbrot

Wenn Sie Ihre Ernährung vollwertiger gestalten möchten, fällt Ihnen bestimmt auf, dass in den gängigen Supermärkten fast keine leckeren Vollkornbrote zum Verkauf angeboten werden.
Ich kann es Ihnen nur wärmstens empfehlen, einmal selber ein Brot zu backen. Mit folgendem Rezept geht dies sehr einfach.
Sie wollen danach vermutlich kein Brot mehr aus dem Supermarkt.

Zutaten für ein Vollkornbrot

Was Sie brauchen für das Grundrezept:


Optional:


Zubereitung

  1. Das lauwarme Wasser in einen 1 - 1.5 L Fassungsvermögen Massbecher oder eine Rührschüssel geben und Salz, Essig/Balsamico, Hefe zugeben. Dies mit einem Löffel einrühren bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat.
  2. Anschliessend die optionalen Zutaten und das Mehl zugeben. Mit dem Handmixer (Knethacken) zu einem Teig verarbeiten (Alternativ von Hand kneten).
    Der Teig sollte klebrig-feucht sein, falls er zu trocken ist einfach noch etwas lauwarmes Wasser hinzugeben.
    Dadurch wird das Brot am Ende saftiger.
  3. Backpapier in die Kastenform legen und den Teig gleichmässig einfüllen. Überstehendes Backpapier abschneiden.
    Als nächstes muss der Teig für 20-30 Minuten an einem warmen Ort ruhen, der kurz auf ca. 60 Grad angeheizte Backofen ist ideal.
  4. Wenn die Oberfläche des Teiges glatt und leicht aufgedunsen aussieht können Sie den Backofen einschalten und das Brot bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 55-60 Minuten Backen.
  5. Die exakte Backdauer mit Ihrem Ofen kriegen Sie nach ein bis zwei Versuchen raus.
    Nach 55 Minuten kann Testweise mit einem Holzstäbchen/Zahnstocher eingestochen werden, es sollte beim herausziehen kein Teig mehr daran haften.
  6. Das Brot aus dem Ofen holen und die Backform sowie das Papier entfernen.
    Zum Auskühlen das Brot z.B. auf eine Gabel stellen sodass auch Luft unter dem Brot zirkulieren kann.

Tipp:

Sobald das Brot komplett ausgekühlt ist, kann man es in Scheiben schneiden welche von der Dicke her in einen Toaster passen.
Diese Scheiben kann man nun einfrieren und bei Bedarf auftauen.
Wenn es schnell gehen muss kann man sie sogar direkt gefroren im Toaster auftauen und toasten.